TU Berlin

3H: HolzHochHaus

Fachgebietslogo

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

3H: HolzHochHaus

Lupe

Probekörper auf Metallplatte

3H: HolzHochHaus

Lupe

Probekörper unter zyklischer Beanspruchung

3H: HolzHochHaus

Ziel des Projekts ist die Erforschung und Entwicklung eines modularen Bausystems mit zugehörigem Planungstool für die Planung und den Bau von 8-12 stöckigen Holzhochhäusern im urbanen Raum. Die angestrebte hochflexible Nutzung wird durch weitspannende, offene Grundrisse und einem erhöhten Verkehrslastniveau von bis zu 5 kN/m² erreicht. Dazu werden gängige Konstruktionssysteme auf ihre Verwendbarkeit im Holzhochhausbau beurteilt und ggf. modifiziert.

Die auftretenden Kräfte nehmen mit der Bauwerkshöhe überproportional zu. Deshalb werden neue Bauteile und zugehörige Verbindungs- und Verankerungsdetails mit vergrößerten Tragfähigkeiten entwickelt, die architektonisch, ökologisch und ökonomisch sinnvoll sind. Darauf aufbauend wird eine innovative Tragwerkslösung zur Horizontalaussteifung eines Hochhauses nur mit hölzernen Bauteilen erforscht. Das Aussteifungssystem befindet sich in der Gebäudehülle. Es erfordert spezielle, mit Beton vergossene, Knotenpunkte, deren Wirkungsweise und Herstellung im Forschungsprojekt erforscht werden.

Forschungsförderung

Lupe

Projektpartner

Lupe

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe