TU Berlin

SimpleTech-Hybridholzträger

Fachgebietslogo

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

SimpleTech

Lupe

Großversuch mit 10m Spannweite

SimpleTech

Lupe

Versuch an einem Zugknoten

SimpleTech

Lupe

4-Punkt-Biegeversuch

SimpleTech

Lupe

Druckplastizierungen-Plastizierung an einer Druckprobe

SimpleTech-Hybridholzträger: Hybrides und modulares Tragwerksystem aus Holz, Faserverbundwerkstoff und Stahl

In diesem Projekt  erforschen und entwickeln die ARKUS® International AG und die Technischen Universität Berlin ein einfach herstellbares Tragsystem aus Fichtenholzbrettware. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung quasi unendlich langer und gebogener Verbundlamellen aus endlich langen Fichtenholzbrettern sowie aus Epoxidharz und Glasfasergelegen.

Dazu wird einen Druck- und ein Zugstoß einzelner Bretter innerhalb eines Verbundquerschnitt entwickelt, welcher die gleichen Festigkeitseigenschaften wie ein ungestörter Verbundquerschnitt aufweist.
Das von ARKUS® parallel entwickelte Herstellungsverfahren ermöglicht die Produktion quasi-unendlich langer Querschnitte mit und ohne Krümmungen entlang der Querschnittsachse. Individuelle Geometrien, lokale Einbauteile und Verstärkungen sind mit diesem Verfahren möglich. Das Verfahren verzichtet auf den Einsatz der großen und teuren Maschinen der üblichen Brettschichtholzherstellung.

Ergebnis der zweiten Projektphase ist ein Zug-Endverbindungselement mit sehr hohen Festigkeiten. Aus der Kombination einer ins Holz eingeklebten GFK-Schlaufe mit einem hochfesten Stahlbolzen wird eine neue, hocheffiziente Endverbindung entwickelt. Diese ermöglicht die Verankerung und Verbindung, kompakter, zugbelasteter Holzquerschnitte ohne eine Reduktion der Tragfähigkeit des Holzquerschnitts. Dieser neue Verbindungstyp erlaubt deutlich schlankere Querschnitte unter Zugbelastung und kleinere Anschlussgeometrien und eröffnet somit neue architektonische Möglichkeiten.

Die Großversuche der letzten Projektphase zeigen, dass die zuvor entwickelten Einzelkomponenten im realen Tragwerken funktionieren. Gleichzeitig wird demonstriert, dass das neu entwickelte Fertigungs- und Errichtungskonzept Spannweiten von 10m und mehr aus relativ preiswerter Fichtenholzbrettware mit Längen unter 5m ermöglicht.
Der SimpleTech Träger aus den Großversuchen benötigt nur ein Drittel der Holzmenge eines Brettschichtholzträgers gleicher Spannweite und Holzgüte.

Forschungsförderung

Lupe

Projektpartner

Lupe

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe