TU Berlin

Entwerfen und Konstruieren - Verbundstrukturen

Fachgebietslogo

Page Content

to Navigation

There is no English translation for this web page.

Das Fachgebiet „Entwerfen und Konstruieren - Verbundstrukturen“

Willkommen,

unsere regelmäßigen Vorlesungen und Übungen finden im Wintersemester 2022 in Präsenz statt. Der Vorlesungsbetrieb startet ab dem 17. Oktober 2022.

Dieses Wintersemester 2022 bieten wir die Module Grundprojekt, Entwurfsseminar, Flächentragwerke I, Bauen im Bestand und Grundlagen des Entwerfens und Konstruierens an. 

Die Vorlesungszeiten für die angebotenen Module können des Weiterem über den Menüpunkt "Studium und Lehre" eingesehen werden. Für das Modul benötigte Unterlagen wie Skripte und Übungsblätter werden rechtzeitig über die Lernplattform ISIS geteilt.

Nähere Informationen zu den einzelnen Modulen finden Sie auf der Lernplattform ISIS. Für das Einschreiben in die Kurse benötigt Sie diesmal keinen Einschreibeschlüssel. Eine Einschreibung ist ab dem 17.10.2022 möglich. Die ISIS-Seiten der Module werden wir dieses Semester verstärkt nutzen um Sie zu informieren und Aufgaben oder Unterlagen bereitzustellen! Informieren Sie sich dort bitte frühzeitig über den Ablauf sowie zu den Anmeldeformalitäten!

Ihr EuK-Verbundstrukturen-Team

Lupe

Unsere gebaute Umwelt und Infrastruktur wie Straßen, Brücken, und Gebäude werden maßgeblich durch die Arbeit von uns Bauingenieur*innen geprägt. Mit einem qualitätsvollen Entwurf, der einfühlsamen Einbindung in das Umfeld, mit der angemessene Verwendung von Material und Konstruktion und unterstützt durch ein klares und innovatives Tragwerk leisten kreative Bauingenieur*innen einen maßgeblichen Beitrag zur Baukultur und Zivilisation.

In diesem Umfeld forscht das Fachgebiet Entwerfen und Konstruieren – Verbundstrukturen zu unterschiedlichsten Materialien und deren innovativen Kombination in effizienten und nachhaltigen Tragwerkwerken und Tragwerkskomponenten. Die Stärken der einzelnen Materialien können im Verbund optimal genutzt und ihre individuellen Schwächen vermieden werden. Ein zentrales Forschungsproblem solcher intelligenter Hybridkonstruktionen ist dabei immer die materialgerechte, dauerhafte Verbindung der unterschiedlichen Materialien.

Unser 15-köpfiges Fachgebiet forscht und lehrt am Institut für Bauingenieurwesen. Wir forschen im Bereich des ingeniösen Holz- und Holzhybridbaus, der Stahlbeton-Stahl-Verbindungstechnologie und der faserverstärkten Kunststoffe in Verbindung mit Holz und Beton. Daraus entwickeln wir leitungsfähige, hybride Tragwerke für eine nachhaltige Zukunft.

Forschung

Lupe

Unsere Forschung zur hybriden Bauweise kombiniert Materialien wie Holz, Beton, Faserverbundwerkstoffe, Stahl und Kunststoffe zu neuartigen, hocheffizienten Bauteilen und Tragwerken. Mehr...

Studium und Lehre

Lupe

Ein Schwerpunkt legt das Fachgebiet auf die intelligente Kombination unterschiedlicher Werkstoffe in Hybridtragwerken, was zu neuen und hocheffizienten Strukturen führt. Mehr...

Navigation

Quick Access

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe